DREAMWALKERS INC - A Night At The Theatre

Tracklist:

  • Chameleon
  • Surface Scratching
  • Happy Day
  • Dirge
  • Lovesong
  • Your Room
  • Aphrodisia
  • The More We Remember
  • New Strength
  • Anthem

Info:

VÖ:  22.05.2020

Label: Layered Reality Prod.

video:


Bewertung:

Autor:  Kerbinator

Bewertung:  --- / ---



Progbands neigen ja dazu, live die selbe Perfektion abzuliefern, wie auf Studioalben auch. Das führt zum einen dazu, daß man diese Livealben oftmals als verzichtbar abstempeln kann, zum anderen ist es aber für Leute, welche die Band noch nicht kennen, eine gut Möglichkeit, in das Schaffen derselben einzutauchen.

 

So ähnlich verhält es sich auch bei „A Night At The Theatre“ von Dreamwalkers Inc. Diese Band ist im Prinzip die Fortfolge des Projekts TDW des Mainman Tom De Wit. Unter diesem Projektnamen wurden seit 2004 einige Alben veröffentlicht, bis man sich zum Namenswechsel entschied und 2019 unter neuem Banner „First Re-Draft“ herausbrachte, was größtenteils Neueinspielungen alter Songs beinhaltete.

 

Nun folgt also ein Livealbum, daß sich demnach als Potpourrie des bisherigen Schaffens zeigt. Dreamwalker Inc haben dazu einen Auftritt vom August 2019 im Parktheatre von Alphen aan den Rijn ausgesucht, dessen Liveperformance hier komplett zu hören ist. Musikalisch liegen Tom De Wit und Dreamwalkers Inc größtenteils im Neo-Prog, dessen theatalische Aufmachung perfekt zu einem Theater Auftitt passt. Von kürzeren Stücken, die meist eingängiger und flott inszeniert werden („Happy Day“, „Dirge“) aber auch mal die reine zärtliche Seite des Sounds der Band zeigen („Lovesong“) geht’s über längere und anspruchvollere/breaklastigere Nummern wie „Aphrodisia“ oder „Anthem“ bis hin zum Mammut-Epos „The More We Remember“, das mit über 22 Minuten natürlich das Herzstück des Livealbums darstellt. Aber, auch einige Längen bereithält, was nicht unbedingt zum Hören an einem Stück fesselt.

 

Tom De Wit besitzt dazu eine recht taugliche, melodische Singstimme, die man gleich mit Prog assoziiert, verkörpert aber auch gewisse Theatralik in manchen Stücken, in dem er ins Erzählerische abdriftet und etwas an Geoff Mann von Twelfth Night erinnert. Auch musikalisch sind Dreamwalkers Inc kompetent bewandert, allerdings hätte ich den Gitarren von Leannart Kemper und Norbert Veenbrink mehr Durchschlagskraft gewünscht.

 

Keyborder Vincent Reuling ist definitiv ein wahrer Könner seines Fachs. Neben Orgel/Mellotron, unvermeidlichen Piano-Passagen und Synthie-Einschüben holt er ab und an auch den Mark Kelly raus und keyboardet sich in bester Marillion Manier durch manche Songs. Starker Auftritt. Auch die „Zweit“-Stimme bei Dreamwalkers Inc, die holde Weiblichkeit Radina Dimcheva, bringt den ein oder anderen Farbtupfer ins Spiel. Meist im Duett mit Tom.

 

Dreamwalkers Inc sind eine ansprechende und live-erprobte Progband, die manchmal an ihre niederländischen Kollegen von For Absent Friends, aber auch an Twelfth Night oder wenn's mal prog-metallischer wird an Everon erinnern. Was fehlt sind die ganz großen Melodien, die ganz großen Emotionen und die ganz große Spannung. Manches wirkt noch etwas perfekt heruntergespult, und somit eher projekt-orientiert als in einem Bandgefüge ausgearbeitet. Vielleicht kommt das ja in Zukunft, wenn man als „echte“ Band zusammenarbeitet und neue Songs schreibt.

 

Von diesem Live-Mitschnitt soll es, wenn ich richtig informiert bin, auch eine visuelle Umsetzung (DVD ?) geben, da der Auftritt ebenso mitgefilmt wurde. Kann sein, daß dies die Songs nochmals in ein stärkeres Licht wirft, da Progbands live eben auch viel von visuellen Aspekten leben. Warten wir's ab. Mir liegt nur die Audio-Version vor und diese ist wahrlich nicht schlecht und sehr gut geeignet, in die musikalische Welt von Dreamwalkers Inc einzutreten. Wie immer bei mir, gibt es für Live-Alben keine Punktebewertung. Vorhang auf !!  



Kommentar schreiben

Kommentare: 0