QUEEN OF DISTORTION - Coroncert 20.06.2020

Location:  Isernhagenhof Kulturverein e.V. - Livestream

am:  20.06.2020

Es sind schon merkwürdige Zeiten. Da sitzt man zu Hause auf der Couch, vor sich eine Flasche 2017er Syrah aus Südafrika. Der Computer ist via HDMI mit der Stereoanlage und dem Fernsehgerät verbunden. Und ca. 150 km Luftlinie entfernt steht eine Band auf der Bühne. Und spielt einen Gig vor leerer Halle. Das Coroncert macht’s möglich. Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche nutzte ich dieses Angebot.

 

Intro, dunkle Bühne, die Kapuzen der Umhänge über das Gesicht gezogen, so starteten Queen of Distortion in ihren Set. Aber nein, die Niedersachsen sind keine Okkult oder Black Metal Band. Später entledigten sich die Musiker dieser Umhänge, zumindest teilweise. Gegründet wurden Queen of Distortion im Jahr 2018. Wie man aber auf Encyclopaedia Metallum sehen kann, haben die Musiker vorher bereits langjährige Erfahrungen in anderen Bands gesammelt.  Entsprechend professionell ging das Quintett auch zu Werke.Sie brannten ein wahres Heavy Metal Feuerwerk ab.

Dabei spielten sie neben Songs ihrer EP “Rising From The Fallen” (2019) auch neue Songs vom Debüt-Album “Checkmate”, welches im nächsten Jahr erscheinen soll. Die Fans an den Bildschirmen daheim spendeten über den Chat fleißig virtuellen Applaus. Besonders beeindruckt hat mich die Power Ballade “Hell Inside My Head”. Natürlich musikalisch, aber auch die Performance dazu. Queen Chris setzte sich auf ihren Thron und nahm einen Skull in die Hand. Der Legende nach, die Überreste des unbotmäßigen Hofnarren. Und zum Schluss forderten die Fans via Chat vehement eine Zugabe. Hier gab es gleich zwei Live-Premieren vom Debüt-Album zu hören, “People Without Tears” und den Titelsong “Checkmate”.

Bei einer Zugabe blieb es jedoch nicht. Ihre Majestät Queen Chris T’Anti (aka Christine Krüger) und ihr Hofstaat mussten noch einen weiteren Song spielen. Also wurde die erste Single “Rise” von der Debüt-EP noch einmal gespielt.

 

Setlist:

God Of Games

Hellfire

Four Horsemen

Bloody Rain

Hell Inside My Head

Into The Void

New Order

Save Yourself

Rise

Throne Of Destruction

Zugabe

People Without Tears

Checkmate

Zugabe 2

Rise (Wiederholung)

 

Ich kannte die Band zuvor nicht. Aber was Chris und ihre Jungs in diesen knapp anderthalb Stunden präsentierten, war große Klasse. Queen of Distortion haben nun definitiv einen Fan mehr. OK, ein Livestream kann kein “echtes” Konzert ersetzen. Viel lieber würde ich mit meiner Kamera direkt vor der Bühne stehen und die ganze Atmosphäre im Bild festhalten. Aber diese Zeiten kommen ganz sicher wieder.

 

Auch dieses Mal konnte man während der Show den Musikern ein virtuelles Bier und/oder Kaffee spendieren. Und die Band hatte sich noch eine Überraschung ausgedacht. Drei der edlen Spender konnten ein Fan-Package und einige Goodies der Band gewinnen. Und eine Einladung zur Release-Show ihres Debüt-Albums. Wer möchte kann sich die Show noch einmal auf Youtube anschauen. Dort findet man dann auch die Donation-Links:

 

https://www.buymeacoffee.com/CoroncertLive

https://www.gofundme.com/f/queen-of-distortion-coroncert

 

Das Coroncert-Projekt wird von allen Beteiligten auf ehrenamtlicher Basis realisiert. Damit künftig weitere Veranstaltungen dieser Art möglich sind, würden sich die Veranstalter ebenfalls über finanzielle Hilfe freuen:

 

https://www.kommunales-crowdfunding.de/coroncert

Aus seinem Wohnzimmer berichtete Rainer Kerber



Fotos dem Livestream entnommen


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jug (Dienstag, 30 Juni 2020 05:30)

    Naja