STAN BUSH - Dare To Dream

Tracklist:

  • Born To Fight
  • Dare To Dream
  • The Times Of Your Life
  • A Dream Of Love
  • The 80's
  • Live And Breathe
  • Heat Of Attack
  • Dream Big
  • True Believer
  • Never GIve Up
  • Home

Info:

VÖ: 20.11.2020

Label: Cargo Records UK

Video:


Bewertung:

Autor:  Kerbinator

Bewertung:  7,5 / 10



Stan Bush ist einer dieser unermüdlichen Rockmusiker, die immer umtriebig sind und auch für andere Musiker texten, komponieren etc. Doch auch eigene Musik ist fester Bestandteil von Stan Bush. So bringt er mit „Dare To Dream“ nun bereits sein 14. Soloalbum heraus. Mit seinen Songs konnte er auch bereits einige Erfolge als Tracks für Serien und Filme, sowie für Olympische Spiele feiern. Kein Wunder, daß man es bei Stan Bush mit hochmelodischen Kompositionen zu tun hat, die sofort ins Ohr gehen.

 

Auch „Dare To Dream“ liefert wieder insgesamt 11 Songs, die beim Rock Hard Magazin sicherlich unter die Rubrik „Perlen des Plüschs“ fallen würden. Melodic Rock und AOR von seiner eingängigsten Sorte, die zwar recht glattgebügelt klingen, aber immer nachhaltig im Ohr bleiben. Ich bin jetzt leider überfragt, ob Stan Bush neben Gesang und Gitarre auch alle anderen Instrumente eingespielt hat, denn von einer sogenannten Bandbesetzung liest man nichts. Fakt ist, die Stimme von Stan Bush besitzt ziemlich typischen Melodic Rock Charakter, erinnert aber auch manchmal an Bob Catley von Magnum.

 

Viel spielt sich im Bereich der Power-(Halb)Balladen ab, so daß auch die weibliche Zuhörerschaft ihre vollste Zustimmung zu „Dare To Dream“ geben dürfte. So sind Nummern wie „A Dream Of Love“, der Titelsong oder „Live And Breathe“ schon ziemlich „weichgespült“, aber gerade in der momentan düsteren Zeit sind solche Songschmeicheleien echtes Balsam für die Seele. Und zu kitschig sind die Kompositionen von Stan Bush dann auch nicht.

 

Aber manche flotter rockige Nummer gibt’s auch zu hören. So liefert „The 80's“ eine tolle Hommage an die starke AOR Zeit in den 80er Jahren. Oder auch der Opener „Born To Fight“, der einmal mehr als Hymne für einen Kampfsportfilm funktionieren würde. Mit „Home“, dem Abschlußsong hat Stan Bush dann noch einen leicht sentimentalen Hoffnungs-Song im Gepäck, der einen auch im Privatleben auf bessere Zeiten hoffen lässt.

 

„Dare To Dream“ ist ein gutes Melodic Rock Album mit vielen AOR Zutaten, die auch Fans von Magnum, Brother Firetribe oder Survivor gefallen dürfte. Guter Gesang, noch bessere Gitarrenarbeit und durch die Bank eingängige, mit starken Melodien verzaubernde Tracks sind die Grundlage für eine Wohlfühl-Oase in Sachen Rockmusik.  



Kommentar schreiben

Kommentare: 0