JO BELOW - No Control

Tracklist:

  • Ms. Death
  • Where Are You Now?
  • Another Dimension
  • I Confess
  • No Control

Info:

VÖ: 16.04.2021

Label: Inverse Records

video:

Bewertung:

 

Autor: Rainer Kerber

 

Bewertung:  7,5 / 10 



Zur Band Devil I Know findet man im Internet nur recht wenig Informationen. Es war eine finnische Band, die melodischen Hard Rock amerikanischer Prägung spielten und in den Jahren ihres Bestehens ein Album veröffentlicht haben. Und die Formulierung “aus den Ruinen” finde ich auch ein wenig übertrieben. Immerhin ist die Instrumental-Fraktion unverändert, lediglich die Sängerin ist neu. Wie auch immer. 2017 wurden Jo Below gegründet. Gut ein Jahr nach der Debüt-EP “By The Rules” erscheint nun der Nachfolger “No Control”.

 

Und die Finnen spielen feinen Hard Rock, teilweise mit Alternative Schlagseite. Sängerin Johanna Kari kann mit einer ausdruckstarken, manchmal leicht rotzig klingenden Stimme punkten. Klingt wie eine Mischung aus Dolores O’Riordan (Cranberries), der jungen Sandra Nasić (Guano Apes) und Lzzy Hale (Halestorm). Auch soundmäßig erinnert schon der Auftaktsong “Ms. Death” an die genannten Protagonisten. “Where Are You Now?” klingt dann etwas melodischer. Mit cleanen Gitarren und leichten Pop-Einflüssen. Hier macht die Sängerin den Unterschied. Ist also keine Pop-Schmonzette. Auch “Another Dimension” ist ein eingängiger Midtempo Rocker. Das setzt sich bei “I Confess” fort.  Der Titelsong “No Control” selbst ist dann eine Akustik-Ballade und beendet die EP.

 

Die Songs auf der EP sind überwiegend Midtempo-Rocker, in denen eingängige Rock-Melodien dezent mit Alternative Elementen angereichert werden. Das Aushängeschild der Band ist aber Sängerin Johanna Kari, die den einzelnen Songs ihren gesanglichen Stempel aufdrückt. Es macht über die gesamte Spielzeit Spaß zuzuhören. Jo Below sind für mich eine weitere positive Neuentdeckung.


Original Review bei KEEP ON ROCKIN' MAGAZIN


Kommentar schreiben

Kommentare: 0