INHUMAN - Contra

Tracklist:

  • Chaotic Nothing
  • An Imperfect God
  • Na Morte, um Augurio
  • Maledictio
  • The Flames Of Secret Shame
  • N.F.D.A.
  • Ravening
  • Behind The Altar
  • EntreSombras
  • Sacrodrama
  • Black Magic
  • Faraway
  • High Class Woman

Info:

VÖ:  06.11.2020

Label:  Alma Mater Records

Video:

Bewertung:

Autor:  Kerbinator

 

Bewertung:  7 / 10



Inhuman haben sich in den 90er Jahren gegründet, kommen aus Portugal und spielen (Gothic) Dark Metal. Das weckt doch sofort Erinnerungen an Moonspell. Und tatsächlich sind Inhuman mit ihrem dritten Album „Contra“, dem ersten seit 22 Jahren, auf dem Alma Mater Label gelandet, welches bekanntlich Fernando Ribeiro von ebendiesen Moospell gehört. Der Weg scheint also vorgezeichnet, aber Inhuman spielen im gesteckten Rahmen doch etwas anderen Düstermetal.

 

Vor allem der Gesang von Pedro Garcia kann den Vergleich mit Fernando Ribeiro und dessen stimmlicher Ausstrahlung nicht halten. Meist klingt Pedro angegrowlt und „böse“, in passenden Momenten wird aber auch mit cleanem Gesang agiert. Dennoch fehlt's hier an Charisma, was im dunklen Metalbereich im Prinizp unumgänglich ist.

 

Musikalisch sind Inhuman dennoch Könner ihres Fachs. Gitarrist Joao Pedro Correia macht sowohl im Bereich der harten Riffs, als auch der melodischen Elegien eine gute Figur und nicht selten schimmern hier Anlehnungen an Bands wie Paradise Lost oder Moonspell durch.

 

Lässt man mit dem Eröfnnungs-Doppel „Chaotic Nothing“ und „An Imperfect God“ den dunklen Phantasien noch in englischer Sparche ihren Lauf, so integrieren Inhuman in Folge mehr und mehr Songs in der Landesprache. Das fällt aber nicht sonderlich auf und passt irgendwie gut zu der musikalischen Ausrichtung.

 

Tracks wie „Na Morte, um Augurio“ oder „EntreSombras“ fallen somit im Gesamtkontext von „Contra“ nicht ab und sind nicht schlechter, aber dadurch auch nicht außergewöhnlicher wie der Rest. Recht ordentlich produziert, kann der Sound des Albums durchaus überzeugen und gerade wenn das Tempo verringert wird, haben Inhuman so ihre starken Momente.

 

Inhuman ist mit „Contra“ ein gutklassiges Dark Metal Album in der Schnittmenge von Bands wie Anathema, Paradise Lost und Moonspell gelungen. Es fehlt ein bisschen an ausdrucksstarken Songs und der vielleicht dazugehörigen Theatralik, somit kommen die Portugiesen nicht an die gehobene Spitzenklasse heran. Dennoch sind Inhuman für Fans der dunklen Seite der Macht sicher interessant.  



Kommentar schreiben

Kommentare: 0