HEAVY SENTENCE - Bang To Rights

Tracklist:

  • Medusa
  • Cold Reins
  • Age Of Fire
  • Edge Of The Knife
  • Capitoline Hill
  • Heavy Sentence
  • On The Run
  • Wicked Lady
  • Possession
  • Broken Hearts

Info:

VÖ: 28.05.2021

Label:  Dying Victims Productions


Video:

Bewertung:

Autor:  Kerbinator

 

Bewertung: 7/ 10



All zu viel ist mal wieder nicht bekannt über diese Band. Heavy Sentence stammen aus UK und sind wohl heiße Verehrer der NWOBHM. Ganz stilecht hat man erst einmal ein paar 7-Zoll Singles rausgebraucht, auch auf Kassette. Es umwebt sie also ein Charme, der schwer nach 80er Jahre müffelt. Mit „Bang To Rights“ bringt die Band nun ihre Debut raus und spielt tatsächlich eine Mischung aus NWOBHM und punkigem Heavy Rock der Marke Motörhead.

 

Gerade was den Sänger angeht, liegt der Vergleich zu Lemmy & Co. nicht fern. Gaz Howells klingt noch ein wenig abgesiffter wie die legendäre Motörhead-Warze und spuckt einem quasi die Lyrics ins Gesicht. Musikalisch gibt’s dagegen gepflegten Heavy Metal, der oft an die alten Saxon und wenn's mal galoppierende Rythmen sein müssen, an frühe Iron Maiden erinnert.

 

Der Opener „Medusa“ bietet gleich old schooligen Gitarrensound und Gaz bellt einem praktisch den Refrain entgegen. Viel spielt sich im Bereich Gitarrensoli nicht ab. Meist kloppen sich die Song im 3 Minuten-Rahmen ins Gehirn. Wenn's mal noch ein wenig punkiger wird wie bei „Possession“ oder dem Titelstück klingen auch mal Ähnlichkeiten zu den Kapuzenfuzzis von Midnight durch.

 

Das eingängige „On The Run“ und der Rausschmeißer „Broken Heart“ sind dann doch noch reinrassige Motörhead-Reminiszensen, die doch stark nach der „Another Perfect Day“ oder „Orgasmatron“-Phase klingen. Auch was die typischen Bass-u. Gitarrenläufe betrifft.

 

Besonders weltumspannend ist „Bang To Rights“ nicht, aber im gesteckten Rahmen manche die Jungs ihre Sache gut und dem Kuttenträger, der stolz seine 80er Patches auf der Jacke trägt, wird den ein oder anderen Song, warum nicht gleich das ganze Album, abfeiern. Es ist nicht schwer, Sätze über Heavy Sentence zu schreiben. Entweder man mag diesen Mix aus old-school NWOBHM und Motörhead, oder halt nicht.

 

Das gilt natürlich auch für die Punkte Produktion und Albumartwork. Kultig oder eher Schmodder...ich tendiere zu ersterem. Fertig aus !!



Kommentare: 2
  • #2

    Metalvurry (Freitag, 28 Mai 2021 19:10)

    Kultur�����

  • #1

    Ymmel (Dienstag, 25 Mai 2021 19:43)

    Cool, garching hargh